News 2023

Schlitz WeihnachtVierzehn Vereinsmitglieder und auch zwei Gastmitfahrer hatten sich in eigenen Autos auf die Fahrt nach Schlitz begeben und sofern Übernachtungen gebucht waren im Hotel Schachtenburg, das unmittelbar im alten Ortskern von Schlitz steht, eingecheckt.

Da noch einige Zeit war bis zum Treffen mit dem Stadtwächter um 16:00 Uhr auf dem Kirchplatz, war ein erster Rundgang über den Weihnachtsmarkt ein eindrucksvoller Zeitvertreib. Ein umfangreiches Angebot an Essen und Trinken unter Jahrmarktsschirmen der „ RhönSprudel“ auf altem Kopfsteinpflaster mit all seinen Eigenschaften der Unebenheiten aber mit schimmerndem Glanz der Regennässe. Bratwurst, Currywurst mit Pommes oder auch und insbesondere Grillschinken vom Spieß. Glühwein und Hochprozentiges aus der Schlitzer Korn - & und Edelobstbrennerei, na, das versteht sich ja von selbst.

Romantische und geheimnisvolle Tour mit Stadtwächter Hagen Köckeritz:

Werthe Leut‘ vernehmt die Kunde, das ist des Stadtwächters lustige Runde. Er tut Euch kund von seinen Pflichten und erzählt Euch so mancherlei Geschichten. In dunklen Gassen und finstren Ecken, gibt es allerlei zu entdecken. So hört ihr Leut und laßt Euch fragen: Wollt ihr die Tour mit dem Schlitzer Stadtwächter wagen?  

Ja, wir wollen!

Bei mittlerweile Dämmerung und als dann damit einhergehender Dunkelheit, allerdings durch Marktbudenbeleuchtung und Straßenlaternen geschwächt, versammelten sich die TeilnehmerInnen im Halbkreis und hörten der Begrüßung von Hagen, der mit Schwert, Laterne und Horn ausgestattet ist, zu, die teilweise im heimischen Dialekt gesprochen aber freundlicherweise auch von ihm übersetzt wurde. Anschließend gab es eine leckere Bratwurst im Brötchen. Wir brauchten schließlich eine „Unterlage“ für das was kommt. Und das war: Verteilt wurden für jede/n TeilnehmerIn ein Schnapsstamperl mit geflochtener Schnur und eine Umhängetasche mit verschiedenen Biersorten, also: Lauterbacher Burgbräu - Auerhahn Bräu – Vogelsberger Schöppchen Helles – Urhahn Helles Alt. Die angepriesenen Schnäpse hat Hagen mitgebracht. Whisky mit Korn, Kümmel oder und nicht zuletzt Edelobstbrände. Alle wurden der Reihe nach probiert. Oft wurde nachgeschenkt. Der Rundgang mit dem Stadtwächter Hagen beginnt. Hagen erzählt von Brauchtum, alten Redensarten, Sitten und auch Stadtgeschwätz. Von „einen Korb geben“, Hängenlassen und durchgefallen. Warum es besser war für seine Untaten zuhause zu büßen als auf dem Marktplatz. Warum ein Vogelkäfig ins Fenster gestellt wurde oder warum ein kopfstehendes in Stein gemeißeltes Herz mit 2 Pfeilen durchbohrt ist. Wer mehr wissen will oder auch das Flair des verzauberten Schlitz fühlen will, dem sei ein abendlicher Rundgang mit Hagen sehr empfohlen. Gespensterhaft das Gemäuer der alten Auerhahn – Brauerei, die wir zwischenzeitlich bei Regen besucht haben im Strahlenfeld der Weihnachtsbeleuchtung des Stadtberges. Aus seinem Erzählten heraus stellt Hagen Fragen. Rege wird geantwortet. Richtige Antworten belohnt Hagen mit Golddukaten, allerdings Karamellen in Goldpapier. Am Hinterturm – Zufluchtsort bei kriegerischen Auseinandersetzungen - der in der Adventszeit mit einem roten seidenen Umhang behängt ist und die Turmspitze als Kerzenflamme hergerichtet ist, gilt mit 42 Meter Höhe als größte „Kerze“ der Welt - endet die Stadtwächtertour. Über zwei Stunden kurzweilige „Geschichtsstunde“ bei sehr viel gelernt werden konnte.

Es ist noch Zeit bis zur Tischreservierung im „Braustübchen Schlitz“ und deshalb bietet es sich an, über den Weihnachtsmarkt zu gehen und die Atmosphäre zu genießen mit all ihren Gerüchen und Lichterglanz. Um 20:00 Uhr dann Abendessen nach der Speisenkarte. Das Wirtshaus ist sehr gut besucht. Weihnachtsmarkt in Schlitz. Da ist dann auch entsprechend etwas los in der Gastronomie. Da mussten wir dann durch. Nachdem die Plätze gewechselt werden mussten haben wir es dann aber doch länger „ausgehalten“.

Rückfahrt am Sonntagvormittag nach dem Frühstück in der „Schachtenburg“.

 

391738646 798969962238383 7613264922155131482 n391611836 798970092238370 6080894462635378787 nBerhard und Darian Trier belegten in der Einsteigerklasse den ersten Platz, Stephan Helm als Alleinfahrer Platz 6.

Peter Hirchenhein und Detlev Born fuhren in die Pokalränge der Oldtimerwertung.391720668 798969938905052 4598802726169119947 n

Kinzigtal 1Bei der 14. Kinzigtal Classic in Hanau-Steinheim am 17. September 2023 wurden Evelyn Bernhard und Sabine Baldan mit dem Ehrenpreis für das beste Damenteam in der Wanderer-Klasse ausgezeichnet.  

 

 

  

Kinzigtal 3

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hirchenhein und Detlev Born belegten in ihrer Klasse Platz 1,

gefolgt von Berhard Trier mit seinem Beifahrer Markus Schweitzer und Daniel Bernhard und Kerstin Stürzekarn auf Platz 3.

 

Darian Trier belegte mit Fahrer Jörg Schneider Platz 3 in seiner Klasse.

 

 

 

 

 

 

BratwurstpokalAm Sonntag, den 10. September 2023, ging es sprichwörtlich um die Wurst.... genauer gesagt um den Bratwurst-Pokal des MC Apolda. Das Team Vater und Sohn Bernhard und Darian Trier wurden Gesamtsieger nach einer fehlerfreien Fahrt, diesmal wieder im MR2.
Herzlichen Glückwunsch !!!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

344766267 595066415933322 5601156066371539742 n

wetzlar 2

lahnwandern 2

Wetzlar

Bei der 20. ADAC Classic Data Wambach des AC Wetzlar am 7. Mai 2023 haben Bernhard und Darian Trier in ihrer Klasse gesiegt. Stephan Helm und Michael Fischer sowie Peter Hirchenhein und Detlev Born belgten in ihren jeweiligen Klassen Platz 3. Peter und Karin Hirchenhein sind bei der ersten Maiwanderung des AC Mitellahn ebenfalls in die Pokalränge gefahren und erreichten in ihrer Klasse Platz 5.

 

 

 

 

MSC 2

Peter und Karin Hirchenhein belegten bei der 22. ADAC Spessart Classic am 10. September 2023 in ihrer Klasse Platz 1.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittellahn

Bei der Westerwaldfahrt des AMC Mittellahn Erreichten die OMV Teams am 27.8.2023 in ihren Klassen folgende Platzierunegn:

Trier/Trier Platz 1

Hirchenhein/Born Platz 2

Helm/Fischer Platz 5

Anfang August belegten Peter und Karin Hirchenhein in ihrer Klasse in Eichelsachsen Platz 3 von 34 Startern 

 

 

 

 

 

thumbnail

 

 

 

 

 

Bei der Bergwinkel Classic in Schlüchtern erzielten Daniel Bernhard mit Beifahrerin Kerstin Stürzekarn das beste Ergebnis bei den Automobilen und belegten damit auch Platz 1 in ihrer Klasse, Stephan Helm erreichte mit seinem Sohn als Beifahrer den dritten Platz. 

 

 

 

 

 

Roemryke berge TrierBei der 29. Ori 75 "Roemryke Berge" in Remscheid am 11. Februar 2023 belegten Bernhard und Darian Trier in ihrer Klasse einen hervorragenden zweiten Platz. Es war eine anspruchsvolle Ori mit vielen Punkten "neben der Strecke",  Wendekontrollen und anderen Schwierigkeiten, die letzten Endes jedoch den Reiz einer solchen Fahrt ausmachen.  
 
Auch bei der ersten Fahrt in Apolda am 2. April waren die beiden erfolgreich: Es gab einige "Fallen" bei den Aufträgen für die jeweilige Karte. Sie haben die Aufgaben gut gemeistert und erreichten den 1. Platz in der Klasse und Platz 3 in der Gesamtwertung. Die "Mission" Titelverteidigung ist also prima gestartet. 
 
Apolda klein

Offenbach 2023Mit zwei fehlerfreien Etappen belegten Peter Hirchenhein und Detlev Born bei der 10. ADAC Oldtimerfahrt Classic Cars & Sounds am 17. Juni 2023 den ersten Platz in ihrer Klasse und Platz 1 in der Gesamtwertung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.