2016 05 08 IMG 9319Am langen Wochenende 06. – 08. Mai fand die „7. Ransel Classics“ bei Lorch am Rhein statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung fand der zweite Lauf zur Gleichmäßigkeitsprüfung der AvD Historic-GLPberg-Meisterschaft statt. Wie auch schon in Schotten war wieder Alfred Belz mit seinem Käfer 1302, Bauj. 1971 am Start. Es waren insgesamt 177 Teilnehmer gemeldet, davon 16 eingeschriebene Fahrer der GLPberg Meisterschaft. Auf der 4,5 km langen Strecke mit 52 Kurven und zwei Schikanen kann man sich nur Sektionen merken aber keine detaillierte Kurvenfolge und schon gar nicht bei erhöhten Geschwindigkeiten. Bei bestem Wetter, aber durch starken Wind im Fahrerlager, das auf dem höchsten Punkt des Berges lag, waren die Temperaturen erträglich.

Anreise war Donnerstag mit Papier- und Technischer Abnahme. Am Freitag waren die ersten drei Trainingsläufe angesetzt, hier konnte ich mit einer Gesamtabweichung von ca. 0,47 Sekunden sehr zufrieden sein. Durch viele Unfälle und Verzögerungen konnten wir endlich am Samstagnachmittag den Setzlauf starten und mit 3,30 Minuten eine entsprechende Zeit erreichen. Der erste Wertungslauf nach dem Setzlauf startete gegen 17:00 Uhr am Nachmittag. Als ich ca. 2/3 der Strecke hinter mir hatte, wurde mir „Rot“ gezeigt und ich musste anhalten. Nach einigen Minuten Stillstand kam die Anweisung der Rennleitung ich möchte ins Fahrerlager weiterfahren, damit war meine erste Zeit dahin. Ursache, ein vor uns fahrender Teilnehmer war mit einem technischen Defekt stehengeblieben. Später wurde beschlossen, dass ich und ein weitere Teilnehmer die Zeit am Sonntagmorgen nachholen sollten.

Am Sonntagmorgen 8:30 Uhr Fahrerbesprechung und durch weitere Unterbrechungen durch Unfälle, konnten wir dann gegen Sonntagmittag unseren Lauf wiederholen, natürlich waren die Voraussetzungen zum Samstagnachmittag nicht die gleichen und ich war zu schnell ca. 6 Sekunden. Am Sonntagnachmittag wurde dann der zweite Wertungslauf gestartet, dort war ich auch wieder ca. 2 Sekunden schneller und in Summe von knappen 8 Sekunden Differenz hatte ich keine Chancen mehr auf eine vordere Platzierung.

Durch die vielen Unterbrechungen wurde dann der dritte Lauf am Sonntagnachmittag gestrichen. Beim nächsten Event, 15.- 16. Mai in Wolsfeld/Bitburg, gibt es die nächste Gelegenheit weitere Punkten in der Meisterschaft zu sammeln.

Text: Alfred Belz

2016 05 08 0512016 05 08 IMG 01672016 05 08 036